Weite Dein Herz in der Stadt des Friedens


Assisi

im Sommer

Eine etwas andere Begegnung mit Franziskus & Klara


18. - 24. August 2021

Leitung: Maya Maria

Assistenz: Elrosa Fasching


Bilder: Privat.

Was bedeutet es, ein Mensch zu sein?

 

Für viele Menschen auf der ganzen Welt ist Assisi ein Heiliger Ort, ein Ort des Friedens und der Freude, wo einem wahrhaft das Herz aufgeht. Wer schon einmal den Fuß auf das Pflaster dieser unvergleichlichen Mittelalter-Stadt inmitten von Umbrien gesetzt hat, der weiß um die Kraft, den Spirit und das beglückende Gefühl, welches diese alten Mauern vermitteln können.

 

Assisi ermöglicht einen Space, in dem wir uns selbst wieder besser spüren können. Mit allem, was zu unserem Menschsein dazu gehört. Aber insbesondere verbindet uns diese Stadt mit unserer natürlichen Sehnsucht nach Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung. Warum ist das so? Ist es möglicherweise der Freigeist von Klara und Franziskus, der selbst nach über 800 Jahren noch zu spüren ist. Er zeigt sich in den uralten Steinen und in den zig Treppen der Stadt, wo keine Stufe der anderen gleicht, weilt in den Olivenhainen rund um San Damiano und in den Ginsterbüschen auf dem Weg zur Eremo delle Carceri. Der Geist von Assisi ist lebendiger denn je!

 

Wir besuchen auf unserer RAUMREISE unterschiedliche Plätze von Assisi. Kraftorte und Landschaften, die sich ganz bewusst abseits touristischer Pfade befinden, so weit es möglich ist. Bei dieser neuen Frühlings-Reise sind einige Orte vergangener Assisi-Reisen nicht mehr im Programm. Dafür sind einige neue Schauplätze und 'Fühlorte' hinzu gekommen. Du findest die neuen Orte weiter unten im Programm.

 

Welchen Dingen wollen wir auf den Grund gehen, während wir die Stadt und ihr Umland erkunden?

 

Was bedeutet es, ein Mensch zu sein?

Eine einfach und zugleich schwierige Frage, die wir betrachten werden.

 

Weil wir geboren sind, haben wir hier auf Erden ein Grundrecht auf Frieden, Freude, Freiheit, Entfaltung, Entwicklung und Würde.

Dafür braucht es kein von Menschenhand erschaffenes Gesetz. Diese Art von Grundrechten - und davon gibt es noch mehr - sind in Gottes Hand geschrieben und stehen uns vom ersten bis zum letzten Atemzug hier auf Erden zur Verfügung. 

 

Die Entfaltung unserer Seele, unseres höchsten Potentials oder höheren Selbst, ist das oberste Prinzip. Es gibt niemand und nichts, das uns daran hintern könnte.

Es sei denn, wir selbst verhindern uns selbst.

Es ist unsere Wahl. Es ist unser Mut. Es ist stets unser Ja oder Nein. Mitten im Leben. Dort wo wir gerade sind.

Der gegenwärtige Moment entscheidet über unser Morgen.

 

Eine Frage, die mich auch beschäftigt, ist:

Was braucht es jetzt, damit die Menschheit - Ich - Du - Wir - in ihre wahre Natur zurück finden kann?

 

Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns während dieser RAUMREISE beschäftigen.

Gedanken, die mitunter auch Franziskus und Klara als Kinder ihrer Zeit bewegt haben.

 

Foto: Maya Maria
Foto: Maya Maria

Was erwartet Dich in Assisi?

 

Wir wandern, singen, meditieren, lauschen in uns und teilen unsere Erfahrungen in Gesprächsrunden.

Und natürlich genießen wir auch ganz entspannt das besondere Flair dieser bezaubernden Mittelalter-Stadt

samt Dolce Vita wie gutes Essen, Wein, Gelati & Cappucino.

 

Das gemeinsame Programm wird täglich im Durchschnitt ca. 6 Stunden betragen. Es bleibt also für jede_n auch noch genug Raum und Zeit zum Integrieren und Entspannen als auch für die Selbst-Erkundung der belebten Gassen und seinen vielen bunten Läden. 

 

Ernst Alt: Franziskus, der Spielmann Gottes, 1976
Ernst Alt: Franziskus, der Spielmann Gottes, 1976

 

Maya Maria verbindet seit mehr als 30 Jahren eine tiefe Liebe mit Assisi. 

Als junge Frau hat sie hier über viele Jahre oft mehrere Wochen im Jahr in einer Gemeinschaft mit Menschen aus der ganzen Welt verbracht. Hier konnte sie den franziskanischen Geist in seiner lebendigen Ur-Form kennenlernen, und das ganz besonders im gemeinsamen Singen und Musizieren. An diesem ewig jungen Spirit in einer schon ziemlich alten Stadt möchte sie Dich gerne teilhaben lassen.

 

Übrigens - Franziskus hat auch den Beinahmen 'der Troubadour Gottes'. Laut der Schriften sang er gerne vor sich hin, insbesondere draußen in der Natur. Aus Ästen baute er sich eine Violine.

Die Botschaft von Franziskus & Klara ist immer noch frisch

 

Es scheint uns auch wichtig zu erwähnen, dass dies keine katholische Pilgerreise ist.

 

Maya Maria ist ehemalige Religionslehrerin, sie hat diesen Beruf jedoch nur wenige Jahre ausgeübt und ist inzwischen auch aus der Kirche ausgetreten. Ein universeller als auch freilassender und undogmatischer Zugang zur Internationalen Stadt des Friedens ist ihr sehr wichtig. Mehr Geschichten über ihre Verbindung mit Assisi  erzählt sie im Interview, das Elrosa Fasching für einen privaten Radiosender mit ihr geführt hat.

Den Link dazu findest Du unter diesem Textblock.

 

Wir werden gemeinsam nur wenige ausgewählte Kirchen besuchen und auch an keinen Gottesdiensten im Rahmen der Karwoche teilnehmen. Fühle Dich jedoch frei, diese Möglichkeit für Dich zu nutzen, wenn Du das möchtest, z.B. am Palmsonntag oder Gründonnerstag.

 

Wir möchten Dich demnach von Herzen einladen, gemeinsam mit Maya Maria diese kleine Mittelalterstadt die bis heute Menschen aus aller Welt fasziniert und anlockt, samt ihrer berühmten Kinder Klara und Franziskus, in einem neuen Licht zu betrachten. Im goldenen Licht einer neuen und großartigen Zeit für Mutter Erde und ihre Kinder.

 

Zur Zeit von Klara und Franziskus um die Zeit 1200 n. Chr. war die Welt (ebenfalls) in einem Wandel.

Es herrschten Unruhen und Kriege, es gab viele Arme und wenig Reiche, Krankheiten wie Lepra rafften die Menschen weg. Insbesondere Franziskus war es, der die Missstände erkannte und diese auch beim Namen nannte. Er war einer, der heute als friedvoller Demonstrant und unermüdlicher Aufklärer auf die Strasse gehen würde.

 

Damals verließ er seine bürgerliche Herkunft und er verzichtete auf das Erbe seines reichen Vaters, dem Tuchhändler, bis er komplett nackt inmitten der Menge auf dem Platz stand. Sie hießen ihn einen Verrückten, was er wohl auch war: Ver-rückt.

 

Klara, die junge zarte Frau aus adeligem Hause, folgte ihm alsbald ... mutig und stark im Herzen.

 

Möglicherweise haben uns die beiden für den heutigen Wandel der Zeit so einiges zu erzählen. 


Interview

Maya Maria über Assisi, verkörperte Spiritualität & Tantra


Programm

 Hier bekommst Du einen Überblick über unsere Assisi-Reise.

Ein detailliertes Tag-für-Tag-Programm erhältst Du nach Deiner Anmeldung bis spätestens Reisebeginn.

Tag 1 - Anreise

Abreise morgens in Innsbruck mit Zug oder PKW. Eintreffen am späten Nachmittag oder frühen Abend, Einzug ins Hotel oder Apartment, gemeinsames Abendessen in der 'gut und günstigen' Pizzeria Otello - ein gemütlicher Ort meiner Jugend - übrigens direkt unter dem Hotel*** Alexander, einem unserer empfohlenen Hotels!

 

Die An- und Rückreise obliegt grundsätzlich der Eigenverantwortung. Ich bin jedoch gerne bei der Planung als auch bei der Koordination von Fahrgemeinschaften und beim Finden guter Zugverbindungen oder Flüge behilflich, da ich die Strecke schon recht gut kenne. Mehr dazu weiter unten.

 

Tag 2 - 6 - Programm in Assisi

NEU im Programm

  • Assisi-Underground & Minerva Tempel: Zurück zur den Römern! Was viele nicht wissen oder kennen. Unter der Piazza del Comune liegen noch die alten Steine und Räume der Römer aus der Zeit rund um Christi Geburt. Diese Räume kann man besuchen! Wir werden in den Untergrund der Stadt gehen und Erstaunliches entdecken. In diesen 2000 Jahren Steinen werden auch singen.  Der Minerva Tempel ist das älteste Bauwerk von Assisi, aus der Zeit der Römer. Minerva ist die Göttin der Handwerker und die Schutzgöttin der Dichter und Lehrer. Wir tauchen hier ein in die Zeit VOR Franziskus und VOR der katholischen Zeit. Der Tempel der Minerva spielt auch in der Geschichte von Franziskus eine wichtige Rolle.
  • Der Dom zu San Rufino: Es gibt hier die alten Mauern der Kirche unter dem Dom. Eine wunderschöne und gut erhaltene Krypta aus der Zeit von Franziskus schwingt und berührt. Wir werden hier im 'Untergrund' singen und eine 'geheime' Zeremonie feiern.
  • Der Turm von San Rufino: Wir besteigen den Turm hinauf zu den Glocken und erhalten einen völlig neuen Blick über die Stadt. 
  • Portiunkola: Die kleine Kapelle in der großen Kirche Santa Maria degli Angeli, in der Franziskus gemeinsam mit seinen Brüdern gelebt hat und auf deren nackten Boden seine Seele den Körper im Alter von 42 Jahren verlassen hat. Sein Geist jedoch weilt noch immer hier.

Bewährtes Programm

  • San Stefano: Abseits von touristischen Pfaden werden wir in der romanischen Kirche San Stefano unsere gemeinsame Zeit beginnen, gemeinsam singen und meditieren ... und ankommen.
  • Bosco di Francesco: Ein wiederbelebter Meditations-Wald der jüngeren Generation, der uns zum alten Kloster Santa Croce führt. Wir werden diesen Weg - jeder für sich, schweigend - im Medicine Walk gehen. Wir beginnen unseren Weg bei der Friedensglocke - ein Klang-Zeichen für den Frieden zwischen den Religionen - und singen für jede Weltreligion ein Friedenslied in seiner Sprache.
  • Terzo Paradiso: Das dritte Paradies - ein lebendiges Kunstwerk aus 121 Olivenbäumen vom Künstler Michelangelo Pistoletto in der Form einer Acht 'mit Bauch'. Es ist eine großartige Erfahrung, in diesen lebendigen Raum einzutauchen. Wir werden es singend und tanzend durchschreiten und selbst erspüren, was es bedeutet, hier auf Erden unter uns Menschen einen paradiesischen Zustand zu erlangen.
  • Rocca Maggiore: Hier - hoch über den Dächern von Assisi mit einem sagenhaften Blick über die umbrische Ebene - praktizieren wir bei gutem Wetter am Vormittag eine sanfte Yogaeinheit inkl. Sonnengrüßen, singen den Sonnengesang des Heiligen Franziskus, zusammen mit dem uralten Sonnenmantra -  Gayatri. Anschliessend genießen wir unser mitgebrachtes Frühstückspicknick oder frühstücken gemütlich 'zuhause'.
  • San Masseo: Maya hat hier in ihren jungen Jahren (zwischen 20 und 30) viel Zeit verbracht. San Masseo ist eine ehemalige franziskanischen Gemeinschaft. Heute wohnen hier die Brüder der Gemeinschaft 'Bose', die uns dankenswerter Weise ermöglichen, die wundervolle alte Krypta aus dem 11. Jhdt., in der sich auch schon Franziskus zurück gezogen hat, zu besuchen und in der neu errichteten Kirche mit unglaublich schöner Akustik ein paar Lieder zu singen. 
  • Olivenhaine: Das Verweilen, Singen und der Gedankenaustausch unter den Olivenbäumen ist eine ganz besonders 'franziskanische' Erfahrung.
  • Maria delle Rose: Eine permanente und faszinierende Kunstausstellung in einer Kirche über Maria, die Mutter von Jesus. Hier befindet sich auch ein menschengroßes 'TAU' - das Segenszeichen, das Franziskus benutzt hat. Wir werden hier vor dem Tau eine besondere Stunde des gemeinsamen Singens und Lauschens verbringen. Diese Stunde des Segens ist immer sehr berührend und tief gehend.
  • Eremo delle Carceri: Das Highlight der Woche ist unsere Wanderung zur Einsiedelei, im Medicine Walk (schweigend) wandern wir 2 Stunden langsam steil den Berg hinauf. In diesem unbeschreiblich stillen und mystischen Wald, in den sich Franziskus mit seinen Brüdern gerne zurück gezogen hat werden wir eine bewegende Zeremonie im Wald feiern, welche der Höhepunkt unserer gemeinsamen Reise sein wird. Anschliessend ist freie Zeit bis wir uns zum Austausch in der Gruppe im Garten und zum Abendessen treffen.

Das Programm ist so gestaltet, dass stets genug Zeit bleibt zum Ausruhen und Integrieren der meist sehr intensiven Erfahrungen. Wir werden jeden Abend in einem von uns persönlich ausgewähltem Restaurant - Pizzeria oder Osteria - zu Abend essen. Erdung ... Wurzelchakra nähren. Die Tische sind für uns reserviert.

 

Es gibt nach dem Essen kein geplantes Abendprogramm für die Gruppe. Vielleicht haben wir Glück und es spielen in der Osterwoche abends auf der Piazza del Commune mittelalterlicher Musik- oder Trommlergruppen.  

Dieses Programm ist üblicherweise kostenfrei; für alle, die gerne 'Assisi by Night' genießen möchten. 

 

Wir werden uns beim Programm natürlich auch nach dem Wetter richten. Es kann bereits sehr frühlingshaft und warm sein Anfang April - ich selbst (Maya) war schon mehrere Male über Ostern in Assisi - aber auch noch recht kühl.  Besonders in der Nacht. Die richtige Kleidung und Ausrüstung wird uns schließlich durch alle Wetter bringen.

Tag 7 - Heimreise


Bilder: Privat


Organisatorisches

TERMIN

Mittwoch 18. August - Dienstag 24. August 2021

 

ORT

Assisi, Umbrien, Italien

 

SEMINARKOSTEN

450 €

inkl. Eintritte laut Programm und Transfer zwischen Bahnhof und Stadt am An- & Abreisetag für alle, die mit der Bahn reisen

 

ANREISE

Die Anreise erfolgt grundsätzlich in Eigenverantwortung. Gerne sind wir  bei der Bildung von Fahrgemeinschaften mit Privat-PKW oder bei der Suche nach guten Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln behilflich. Wir unterstützen Dich gerne im Vorfeld auf der Suche nach Deiner besten Anreise, insbesondere, wenn Du nicht aus Tirol kommst. Alle Wege führen nach Assisi.

  • Bahn: ab Innsbruck ab ca. 120 Euro hin & retour    bei früher Buchung
  • Privatfahrzeug: Kosten pro PKW ca. 280 €    inkl. Treibstoff, Maut und Parkhaus in Assisi. Bei Fahrgemeinschaften die günstigste Lösung. Fahrtzeit ab Innsbruck ca. 7 Stunden.

ÜBERNACHTUNG

Die Übernachtungskosten sind nicht im Seminarpreis enthalten. 

 

Wir schlagen folgende uns persönlich bekannte) Hotels vor, die z.B. über Booking.com gebucht werden können.

 

Hotel*** Alexander 

Hotel*** Dei Priori

Hotel*** il Palazzo

 

Diese Hotels liegen sehr zentral. Du kannst selbstverständlich jedes andere Hotel oder auch ein Apartment inkl. eigener Küche buchen.

Bitte achte darauf, dass es max. 500 Meter vom Zentrum (Piazza des Commune) entfernt liegt.

 

ESSEN

Für Frühstück (am besten im Hotel mit buchen) und Snacks, wenn wir unterwegs sind, sorgt jeder selbst.

 

  • Die Abendessen werden wir in ausgewählten Restaurants einnehmen. Wir reservieren dafür eigens für unsere Gruppe einen Tisch.
  • Für ein Abendessen inkl. Wasser, Wein & Nachtisch ca. 20 - 30 € kalkulieren. Für eine Pizza & 1/4 Wein kommt man mit ca. 15 € durch.
  • Unsere  gemeinsamen Abendessen sind ein wesentlicher Teil unseres Programms. Mit gutem Essen und Wein zelebrieren wir unsere Lebensfreude, Selbstliebe & Sinnlichkeit - einfach unser Mensch-SEIN. Wir essen in  ausgewählten und ausschließlich von Maya persönlich getesteten und 'vorgekosteten' Restaurants.
  • Wenn unser Programm es erlaubt, besteht auch die Möglichkeit, spontan (ohne Gruppe) mittags zum Essen zu gehen.

SOUVENIER SOUVENIER ...

  • Assisi bietet in seinen Läden vielfältiges Kunsthandwerk aus Leder, Leinen und Olivenholz   und auch allerhand Schöngeistiges. 

Hast Du Fragen?

Bitte schreibe uns!

 

UNTERKUNFT

 

Aufgrund der Corona-Situation haben wir uns entschieden, diesesmal als Gruppe nicht gemeinsam im Apartment zu übernachten, sondern in Hotels in der Altstadt, die von den Teilnehmer_innen selbst gebucht werden.

 

So hat jede_r Teilnehmer_in mehr Möglichkeit, sich in seine eigenen 4 Wände mit eigenem Badezimmer zurück zu ziehen. Gleichzeit kann sich jede_r für die Hotelkategorie entscheiden, die man möchte und auch hier Kosten einsparen.

 

Wir lieben es, in der Nähe der Piazza del Commune zu übernachten. Frühaufsteher_innen können dort bereits ab 6:30 einen Cappucino (und ein Croissant) in der morgendliche Ruhe genießen, bevor das bunte Treiben der Stadt wieder los geht und sich freundliche Menschen aus aller Welt durch die alten Gassen tummeln. Ich (Maya) liebe den frühen Morgen in Assisi.


 

Reisen in CORONA-Zeiten

Buchen ohne Risiko

 

Wir wissen, dass sich viele Menschen - vielleicht auch Du - nach Reisen, Luftveränderung und auch nach Italien sehnen. Wir vermuten auch, dass der Wunsch, dabei zusammen mit Gleichgesinnten und Gleichschwingenden unterwegs zu sein, gewachsen ist.

 

Wir von RAUMREISEN geben unser Bestes, dass unsere besonderen Gruppenreisen auch in Zukunft möglich sein werden und tun daher alles, damit unsere geplanten RAUMREISEN in 2021 (und darüber hinaus stattfinden können.

 

Wir wissen aber auch, dass in diesen Zeiten des Umbruchs gewisse Dinge nicht planbar sind und unvorhergesehene Ereignisse eintreffen können,

die weder Ihr noch wir in der Hand haben.

 

Wir sichern Dir daher in folgenden Fällen einen kostenlosen Reiserücktritt betreffend unserer Seminargebühren zu:

  • bei positivem Corona-Test vor Reiseantritt, der somit Deine Reise unmöglich macht
  • bei verpflichtender Quarantäne, weil Du z.B. Kontaktperson einer 'infizierten' Person bist
  • wenn Du tatsächlich an Corona erkrankt bist

Sollte eine dieser drei Situationen eintreten, dann erstatten wir Dir Deine bereits überwiesenen Beträge (abzüglich eines kleinen freiwilligen Solidaritätsbeitrag, den Du entscheidest) 100 %ig retour.

 

Wichtig: Für bereits reservierte Hotels und Zugtickets sind wir nicht zuständig. Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, dass Du 'reisefähig' bist, dann buche Deine Unterkunft in Assisi erst kurz vor der Anreise.

Es wird auch dann noch genug freie Zimmer geben.

 

In allen anderen Fällen Deines Reiserücktritts gelten unsere allgemeinen AGB

 

Beginn der Gruppenzeit ist am Anreisetag das gemeinsame Abendessen' beim Italiener'.

 

Die Gruppe hat mind. 6 und max.

18 Teilnehmer_innen

 

Bei grundsätzlichem Interesse an unserer Assisi-Sommerreise melde Dich bitte gerne auch jetzt schon unverbindlich bei uns, dann können wir besser planen.

 

Anmeldeschluss: 31. Juli 2021

 



Bilder: Privat


Deine Assisi-Reise buchen

ASSISI im Sommer

Eine etwas andere Begegnung mit Franziskus und Klara.

Weite Dein Herz in der Stadt des Friedens.

 

Mit einer Überweisung der Anzahlung (10 % der Seminarkosten) ist Deine Buchung fixiert. Die restlichen 90 % bitte bis spätestens kurz vor Reiseantritt überweisen.

 

Mit Deiner Buchung akzeptierst Du auch unsere AGB.

 

Du erhältst im Anschluss an Deine Anmeldung eine Bestätigung mit der Bankverbindung von Raumreisen (bitte ausschließlich dieses Konto verwenden) und weitere Informationen per mail und WhatsApp.

 

45,00 €

  • verfügbar

 Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,

dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;

dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

 

Franziskus von Assisi